„Kann Profi-Fußball auch nachhaltig?“ – hep auf dem Fonds professionell Kongress 2024

Und jährlich grüßt der Fonds professionell Kongress. Das Pflichtevent für Finanzprofis, Anlageberater und -Beraterinnen sowie Investmentanbieter in der Fondsindustrie. Ende Januar öffnete der zweitägige Branchentreff in Mannheim seine Türen und beschäftigte sich mit innovativen Finanzstrategien und den Megatrends Nachhaltigkeit und künstliche Intelligenz.

Prominente Gesichter für nachhaltige Initiativen

Über 220 Aussteller, darunter auch das Vertriebsteam von hep, waren vom 24. bis 25.01. im Congress Center Rosengarten vor Ort. In diesem Jahr mit Verstärkung von zwei prominenten Gästen: den VfB-Legenden und ehemaligen Fußball-Profis Timo Hildebrand und Guido Buchwald. Hildebrand und Buchwald, die heute als Unternehmer und Markenbotschafter des VfB Stuttgart für verschiedene soziale Projekte tätig sind, brachten sich im Rahmen des hep-Vortrags auf dem Kongress ein.

Das Interview, moderiert von Selina Amaya, Vertriebsmitarbeiterin bei hep, behandelte die Leuchtturmfunktion von Vereinen und Spielern in Bezug auf Nachhaltigkeit im Profi-Fußball. Dabei wurde schnell klar: mit großer Reichweite kommt große Verantwortung, oder wie Buchwald erklärte: „Fußball ist die beliebteste Sportart auf der Welt, da muss man einfach als Vorbild dienen.“

So wird Nachhaltigkeit praktisch

Den Handlungsbedarf sehen die beiden Ex-Profis vor allem in der Kommunikation. Man müsse mit Fans, Spielern und Unternehmen sprechen, sie einbeziehen und gemeinsam nachhaltige Initiativen starten. Als Beispiel führten sie den „VfB-Umweltgroschen“ an, der unter anderem in Mobilität, Catering und Abfallvermeidung investiert wird, um den ökologischen Fan-Fußabdruck zu reduzieren.

Aber auch an anderen Vereinen und Partnern müsse man sich orientieren. Nachhaltiger Vorreiter sei seitjeher der Freiburger Sport Club, der bereits 1995 die erste Solaranlage auf dem Dach eines Bundesligastadions errichtete. Mit hep habe man nun selbst einen Solar- und Investmentspezialisten im engsten Sponsorenkreis, von dessen Ressourcen und Expertise man im großen Maße profitieren könne. Für Hildebrand ein „100-prozentiges Match“.

Sportlich und nachhaltig auf Kurs

Abschließend warf die Runde einen Blick in die Zukunft. Aus sportlicher Sicht hoffe man natürlich, die aktuelle Erfolgswelle weiterreiten und sich zum Saisonende einen Platz unter den Tabellenersten sichern zu können – ohne kontinuierliche Anstrengung werde dies aber nicht möglich sein. Gleiches gelte für die nachhaltige Entwicklung des Profi-Fußballs. „Als Verein mit sehr vielen Fans, kann man auch viel transportieren“, so Buchwald, dafür brauche es aber das Bewusstsein und die Bemühung jedes einzelnen.


Der VfB Stuttgart hat zum Ziel, sich langfristig zu einem der verantwortungsvollsten Fußball Clubs in Deutschland zu entwickeln. Dafür hat der Club im Rahmen seiner „Strategie 2026“ ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele definiert.

Die hep global GmbH ist seit August 2023 Exklusiv- und Trikotärmel-Partner des VfB Stuttgart. Das Solar- und Investmentunternehmen aus Baden-Württemberg ist spezialisiert auf die Entwicklung, den Bau, Betrieb sowie auf die Finanzierung von Solarparks auf der ganzen Welt. Die HEP Kapitalverwaltung AG bietet zudem privaten und (semi-)professionellen Investorinnen und Investoren die Möglichkeit, sich über alternative Investmentfonds mit attraktiven Renditechancen am weltweiten Ausbau von Solarenergie zu beteiligen.

Up to date bleiben:
Mit dem hep solar Newsletter.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner