Der firmeneigene Solarpark

Sie beziehen Ihren Strom direkt vom eigenen Dach

Befreien Sie sich von schwankenden Strompreisen und steigenden Stromkosten. Werden Sie Ihr eigener Energieversorger. Realisieren Sie mit uns Ihre firmeneigene Solaranlage – einfach, schnell und nachhaltig. Ganz ohne Eigenkapital und meist günstiger als vom lokalen Anbieter.

Mit hep yolar reduzieren Sie Ihren CO2-Fußabdruck wirkungsvoll und wirtschaftlich – und Sie helfen unserer Umwelt.

In drei Schritten zum Rundum-sorglos-Solarpark

Wir analysieren und planen

Zuerst besprechen wir Ihre Wünsche und erfassen die Rahmenbedingungen für Ihre Dachanlage. Anschließend planen wir Ihren Solarpark optimiert auf Ihre Bedürfnisse. Beispielsweise ausgelegt auf einen hohen Eigenverbrauch des Solarstroms.

Wir bauen

Wir kümmern uns um Bau,
Inbetriebnahme und Wartung. Dabei stimmen wir uns mit den Netzbetreibern sowie Versicherungen ab, kümmern uns um Verträge und Materialien und setzen die geplante Dachanlage um.

Sie sparen und erwirtschaften

Nach Inbetriebnahme nutzen Sie den grünen Strom direkt vom eigenen Dach. Günstiger als vom lokalen Anbieter und ohne Strompreis­schwankungen. Nach 15 Jahren Pachtzahlung geht die Anlage in Ihren Besitz über. So verdienen Sie weiter an der Einspeisung des Ökostroms von Ihrem Firmendach.

Stellen Sie sich grün auf: mit hep yolar

Ohne Investitionskosten

hep yolar für Ihr Unternehmen?

Sie haben bereits einen Solarpark?

Wir machen den Betrieb Ihres Solarparks einfach: von Monitoring- und Berichtpaketen über Prävention und Support bis hin zur ökologischen Vielfalt. Unsere Leistungen stellen wir frei nach Ihren individuellen Bedürfnissen zusammen.

Häufig gestellte Fragen

Ihre Frage war nicht dabei? In unserem FAQ finden Sie weitere Fragen und Antworten zum Thema.
Ist mein Dach für Photovoltaik geeignet?
Fast alle Dachflächen können für Photovoltaik genutzt werden. Gerne prüfen wir auch Ihre Dachfläche.
Wer zahlt im Schadensfall?
Als Eigentümer der Photovoltaikanlagen, kümmern wir uns natürlich auch um den nötigen Versicherungsschutz. Sollten durch äußere Umstände, Schäden an der PV-Anlage entstehen oder durch diese an Ihrem Gebäude Schäden verursacht werden, dann sorgen wir für eine unkomplizierte und für Sie kostenlose Schadensregulierung.
Wie groß muss mein Dach sein?
Die Dachfläche sollte mindestens eine Größe von 1500 m² haben und es sollte eine Stromabnahme von 100'000 kWh/Jahr vorhanden sein.
Was passiert, wenn die Solarmodule mit Schnee bedeckt sind?
Solarmodule wandeln Sonnenlicht in Strom um. Wenn Ihre Module mit Schnee bedeckt sind, können sie keinen Strom erzeugen. Schnee ist in der Regel nicht schwer genug, um strukturelle Probleme mit den Modulen zu verursachen, und da die meisten Module in einem Winkel geneigt sind, rutscht der Schnee ab. Sollte sich doch einmal Schnee ansammeln, lassen sich die Module leicht reinigen.
Welche Kosten fallen für die Dachanlage an?
Es wird ein individuell auf Sie zugeschnittenes Paket ausgearbeitet, mit dem Sie zufrieden sein werden.
Wie lange können Solarmodule noch weiterlaufen?
Erfahrungswerte in Bezug auf die Lebensdauer von Solarmodulen, speziell kristalline Module, belaufen sich auf mittlerweile 25 bis 30 Jahre. Es zeigt sich heute, dass Module keine größeren Ertragseinbußen aufgrund von Degradation vorweisen.
Liefern Solarmodule weniger Energie, als Sie in der Produktion verbrauchen?
Je nach Modul und Einsatzort erzeugen Solarmodule bereits nach 1,6 Jahren mehr Energie als ihre Produktion verbraucht. Bei einer Lebensdauer von 25 – 30 Jahren sind das bis zu 15 Mal so viel Energie.

Ihr Kontakt
zu uns

Ihr persönlicher
Kontakt

Alexander Hügler

Manager Sales hep yolar

Up to date bleiben:
Mit dem hep Newsletter.