Neuer Publikums-AIF im Vertrieb - hep

News­über­sicht

Neu­er Publi­­kums-AIF im Vertrieb

18. Janu­ar 2021

„HEP – Solar Port­fo­lio 2 GmbH & Co. geschlos­se­ne Invest­ment KG“ folgt auf sehr erfolg­rei­chen Vorgänger

Titelbild HEP - Solar Portfolio 2

Das baden-würt­tem­ber­gi­sche Unter­neh­men hep, seit 2008 auf Solar­parks und ‑invest­ments spe­zia­li­siert, star­tet den Ver­trieb eines wei­te­ren Publi­kums-AIF im Bereich Solar­ener­gie mit einem Ziel­vo­lu­men von 40 Mil­lio­nen Euro Eigen­ka­pi­tal. Anle­ger inves­tie­ren in Solar­pro­jek­te in den USA, Japan, Deutsch­land und Kanada.

Die Betei­li­gung im Über­blick: Mit „HEP — Solar Port­fo­lio 2 GmbH & Co. geschlos­se­ne Invest­ment KG“ eröff­net hep Pri­vat­an­le­gern die Mög­lich­keit, in die stärks­ten Solar­märk­te welt­weit zu inves­tie­ren. Eine Inves­ti­ti­on ist mög­lich ab einer Inves­ti­ti­ons­sum­me von 10.000 Euro zzgl. Agio. Die Lauf­zeit der Betei­li­gung liegt bei zehn Jahren.

hep plant, für den auf Euro lau­ten­den AIF eine Gesamt­aus­schüt­tung in Höhe von 151 Pro­zent bezo­gen auf das Kom­man­dit­ka­pi­tal exkl. Agio zu erzie­len. Die Aus­schüt­tun­gen erge­ben sich aus den Erträ­gen der Solar­parks und dem Erlös nach dem Verkauf.

Die Inves­ti­ti­on in Solar­pro­jek­te erfolgt zu einem Zeit­punkt, in dem sich die­se schon in der fort­ge­schrit­te­nen Pro­jekt­ent­wick­lung befin­den. Im Rah­men des ganz­heit­li­chen Unter­neh­mens­an­sat­zes bie­tet hep Anle­gern von der Pla­nung, über den Bau, den Betrieb und die Finan­zie­rung alle Leis­tun­gen aus einer Hand.

In den Ziel­märk­ten USA, Japan, Deutsch­land und Kana­da hat das Unter­neh­men umfang­rei­che Exper­ti­se im Umgang mit dor­ti­gen Finan­zie­rungs­mo­del­len und die Prä­senz im letz­ten Jahr stark erwei­tert. Nach einer Über­nah­me und einer Mehr­heits­be­tei­li­gung an US-Solar­un­ter­neh­men ver­fügt hep heu­te über eine welt­wei­te Pro­jekt­pipe­line von 4,5 GWp.

Hohe Nach­fra­ge nach Solar­be­tei­li­gun­gen: Der neue Publi­kums-AIF folgt auf den Vor­gän­ger „HEP – Solar Port­fo­lio 1“, mit dem hep Pri­vat­an­le­gern erst­ma­lig eine Inves­ti­ti­on in den welt­wei­ten Solar­markt ermög­lich­te. Mit­tel­bar inves­tiert der AIF in 16 Solar­pro­jek­te in Japan und den USA mit einer kom­bi­nier­ten Leis­tung von über 82 MWp.

Die­ser AIF erleb­te zum Jah­res­en­de ein so star­kes Inter­es­se, dass das Ziel­vo­lu­men von 40 Mio. Euro Eigen­ka­pi­tal erreicht und die wei­te­re Nach­fra­ge nicht bedient wer­den konnte.

Alter­na­ti­ve Invest­ment­fonds sind eine will­kom­me­nen Alter­na­ti­ve zu tra­di­tio­nel­len Anla­ge­pro­duk­ten. Mit einem AIF im Bereich der Solar­ener­gie erwer­ben Anle­ger eine Betei­li­gung an einem Sach­wert, der eine attrak­ti­ve Ren­di­te mit Nach­hal­tig­keit ver­bin­det. Allein im Jahr 2019 haben die sich im Betrieb befin­den­den hep-Solar­parks über 25 Kilo­ton­nen an CO2 -Emis­sio­nen im Ver­gleich zu fos­si­len Kraft­wer­ken vermieden.

Solar­markt welt­weit: Für eine nach­hal­ti­ge Zukunft ist die Solar­ener­gie unver­zicht­bar – und bie­tet einen Mehr­wert im drei­fa­chen Sin­ne: Für Ener­gie­ver­sor­ger ist sie die wirt­schaft­lich ren­ta­bels­te Tech­no­lo­gie, für Anle­ger eine Kapi­tal­an­la­ge mit attrak­ti­ven Ren­di­ten und für die Umwelt eine emis­si­ons­ar­me und res­sour­cen­scho­nen­de Energiequelle.

Die Schlüs­sel­tech­no­lo­gie Pho­to­vol­ta­ik ist dank öko­lo­gi­scher und öko­no­mi­scher Vor­tei­le wett­be­werbs­fä­hig. In den letz­ten zehn Jah­ren sind die Pro­duk­ti­ons­kos­ten um 90 Prozent

gesun­ken, sodass die Pho­to­vol­ta­ik bereits heu­te die kos­ten­güns­tigs­te Tech­no­lo­gie zur Erzeu­gung elek­tri­scher Ener­gie welt­weit ist. Auch die Ver­gü­tungs­mo­del­le zur Strom­ver­mark­tung sind aus­ge­reift und ermög­li­chen lang­fris­ti­ge ver­läss­li­che Erträge.

Mit einem Markt­an­teil von 12 Pro­zent am welt­wei­ten Solar­markt lie­gen die USA auf dem zwei­ten Platz, gefolgt von Japan mit 10 Pro­zent und Deutsch­land mit 8 Pro­zent. Der kana­di­sche Markt hat viel­ver­spre­chen­de Wachs­tums­pro­gno­sen, die durch star­ken poli­ti­schen Rück­halt aktiv geför­dert werden.

Über hep: Der baden-würt­tem­ber­gi­sche Spe­zia­list für Solar­parks und Solar­in­vest­ments ver­fügt über eine lang­jäh­ri­ge Markt­er­fah­rung sowie über umfang­rei­che Exper­ti­se in Kon­zep­ti­on und Manage­ment von Sach­wert­in­ves­ti­tio­nen und alter­na­ti­ven Invest­ment­fonds. Ver­trau­en, Ver­ant­wor­tung und Trans­pa­renz sind seit jeher Kern des Handelns.

Seit 2008 ent­wi­ckelt, baut und betreibt hep welt­weit Solar­parks und bie­tet Anle­gern Betei­li­gun­gen mit unter­schied­li­chen Lauf­zei­ten und Ren­di­te-Risi­ko-Pro­fi­len. Die Kom­bi­na­ti­on aus fach­li­cher Exper­ti­se und lang­jäh­rig gewach­se­nen Netz­wer­ken in den jewei­li­gen Inves­ti­ti­ons­län­dern ermög­licht Anle­gern siche­re Invest­ments in ertrag­rei­che Solar­pro­jek­te weltweit.

Die aktu­el­le Leis­tungs­bi­lanz, die in Kür­ze ver­öf­fent­licht wird, zeigt: Alle bis­he­ri­gen Fonds lau­fen plan­ge­mäß oder bes­ser als pro­gnos­ti­ziert. Die Aus­schüt­tungs­sum­me für sie­ben Solar­fonds, die lang­fris­tig in Bestands­parks inves­tie­ren, und zwei Spe­zi­al-AIFs, die in die Ent­wick­lung von Solar­pro­jek­ten inves­tie­ren, belief sich auf rund 4,3 Mil­lio­nen Euro.

als PDF herunterladen

NACHHALTIGE GELDANLAGEN
MIT SINN UND WEITBLICK