hep spendet PKW ans Rote Kreuz Brackenheim - hep

Newsübersicht

hep spen­det PKW ans Rote Kreuz Brackenheim

9. Dezem­ber 2020

Ver­an­wor­tung und Enga­ge­ment für die Regi­on Heil­bronn-Zaber­gäu ist für hep selbstverständlich

hep spendet PKW an Rotes Kreuz Brackenheim

Vor­aus­schau­end han­deln und hel­fen, wo Hil­fe benö­tigt wird. Gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung wird bei hep groß­ge­schrie­ben. Das baden-würt­tem­ber­gi­sche Unter­neh­men für Solar­parks und Solar­in­vest­ments spen­det einen PKW an das ört­li­che Rote Kreuz und enga­gier­te sich bereits mehr­fach in Bur­ki­na Faso.

hep enga­giert sich für die Regi­on Heil­bronn-Zaber­gäu: Gera­de in die­sen her­aus­for­dern­den Zei­ten ist gesell­schaft­li­cher Zusam­men­halt wich­ti­ger denn je. Vor die­sem Hin­ter­grund hat das Güg­lin­ger Solar­un­ter­neh­men hep meh­re­re Aktio­nen zur Unter­stüt­zung gestar­tet. So spen­det der Exper­te für Solar­ener­gie ein Auto an den Orts­ver­ein Bra­cken­heim des Deut­schen Roten Kreuz (DRK) Heilbronn.

Zum Bra­cken­hei­mer DRK gehört ein soge­nann­tes „Hel­fer vor Ort“- Team. Hier­bei han­delt es sich um ehren­amt­li­che Erst­hel­fer, die in ent­le­ge­ne­ren Gebie­ten die Erst­ver­sor­gung bis zum Ein­tref­fen der Ret­tungs­wä­gen über­neh­men kön­nen. Die Anfahrts­we­ge der Ein­satz­fahr­zeu­ge sind im länd­li­chen Raum häu­fig länger.

Thors­ten Eit­le, Mit­be­grün­der von hep, erklärt: „Aus eige­ner Erfah­rung weiß ich, wie wich-tig schnel­le Hil­fe durch qua­li­fi­zier­te Erst­hel­fer ist. Gera­de im Not­fall zählt jede Minu­te. Als Zaber­gäu­er Unter­neh­men mit tie­fer Ver­bun­den­heit zu die­ser Regi­on sehen wir uns in der Ver­ant­wor­tung, das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment des DRK Bra­cken­heims zu unterstützen.“

DRK hat beson­de­ren Bedarf wäh­rend Coro­na: Bei der Schlüs­sel­über­ga­be waren nicht nur Lukas Pen­ka, Vor­sit­zen­der des DRK Orts­ver­ein Bra­cken­heim, son­dern auch Frau El-Kot­ha­ny von der Heil­bron­ner Stim­me anwe­send. Lukas Pen­ka freut sich und sagt, „ich hät­te nicht damit gerech­net, dass hep uns inner­halb so kur­zer Zeit und auf so unkom­pli­zier­te Art und Wei­se unter­stüt­zen wür­de. Doch die Hil­fe kommt wie geru­fen, denn in der Ver­gan­gen­heit haben wir für die Ein­sät­ze unse­re Pri­vat-PKWs genutzt. Dies ist wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie mit beson­de­ren Infek­ti­ons­ri­si­ken für uns und unse­re Fami­li­en ver­bun­den. Das gespen­de­te Auto ret­tet uns aus unse­rer Not­la­ge. Damit ermög­licht hep uns auch zu Pan­de­mie­zei­ten das Fort­füh­ren des ehren­amt­li­chen Helfer-vor-Ort-Dienstes.“

Hel­fen, wo Hil­fe benö­tigt wird — in der Regi­on und dar­über hin­aus: Nicht nur das DRK wird von hep unter­stützt. So betei­ligt sich der Güg­lin­ger Spe­zia­list für Solar­parks auch bei der Weih­nachts­ak­ti­on “Ihr Päck­chen schenkt Weih­nachts­freu­de” des Kreis­dia­ko­nie­ver­bands Heil­bronn und des Brief­dienst­leis­ters „Regio­Mail“. Im Rah­men die­ser Akti­on packen hep Mit­ar­bei­ter Weih­nachts­päck­chen, die in der Vor­weih­nachts­zeit an Bedürf­ti­ge in der nahen Umge­bung ver­teilt wer­den. Kurz zuvor hat sich hep an der Akti­on „Ber­li­ner mit Herz“ betei­ligt und för­dert den Lions-Club Bad Wimp­fen, damit die­ser sei­ne huma­ni­tä­re, sozia­le und gemein­nüt­zi­ge Arbeit in der Regi­on fort­set­zen kann.

als PDF her­un­ter­la­den

NACHHALTIGE GELDANLAGEN
MIT SINN UND WEITBLICK