Immer auf dem

neuesten Stand

Newsübersicht

“HEP — Solar Port­folio 1” inves­tiert in den USA

Jan 13, 2020

Baube­ginn in North Caro­lina bereits erfolgt

Mittels eines neuen länder­spe­zi­fi­schen Spezial-AIFs inves­tiert der Publi­kums-AIF „HEP – Solar Port­folio 1“ in Solar­parks in den USA. Zwei Projekte wurden Ende 2019 ange­bunden – die Bauphase für ein 4,4 Mega­watt starkes Projekt in North Caro­lina hat bereits begonnen.

Das Inves­ti­ti­ons­mo­dell: Der aktu­elle Publi­kums-AIF des baden-würt­tem­ber­gi­schen Spezia­listen für Solar­parks und Solar­in­vest­ments, „HEP – Solar Port­folio 1“, ermög­licht Privat­an­le­gern die Betei­li­gung an einem welt­weiten Solar­park-Port­folio. Mittels länder­spe­zi­fi­scher Spezial-AIF inves­tiert „HEP – Solar Port­folio 1“ in Ziel­märkte wie Japan oder die USA, in denen das Unter­nehmen über eine große Projekt­pipe­line verfügt.

Bereits Mitte 2019 konnten mittels eines länder­spe­zi­fi­schen Spezial-AIFs zwei japa­ni­sche Solar­pro­jekte mit einer zu instal­lie­renden Leis­tung von 13,3 Mega­watt ange­bunden werden. Mit dem neuen Spezial-AIF kommen die USA als weiterer Solar­markt hinzu.

Baube­ginn in North Caro­lina: Das Solar­pro­jekt „White Street“ im US-ameri­ka­ni­schen North Caro­lina befindet sich bereits im Bau. Voraus­sicht­liche Fertig­stel­lung der rund 4,4 Mega­watt starken Anlage ist Mitte 2020. Um die regio­nale Sonnen­ein­strah­lung möglichst umfas­send auszu­nutzen, wird ein soge­nanntes Tracking-Monta­ge­system verbaut, das den Solar­mo­dulen im Tages­ver­lauf eine Ausrich­tung nach der Sonne ermöglicht.

Strom­ab­nehmer ist der börsen­no­tierte Ener­gie­ver­sorger Duke Energy mit Firmen­sitz in Char­lotte, North Caro­lina. Für das Projekt konnte ein über 15 Jahre fest­ste­hender Strom­ab­nah­me­ver­trag – ein soge­nanntes Power Purchase Agree­ment – mit einer Vergü­tung in Höhe von USD 0,061 pro KWh erreicht werden.

Solar­markt USA: Die USA befinden sich aktuell auf Platz 2 der Top-Solar­märkte welt­weit. Entschei­dungs­ho­heit bezüg­lich der Ener­gie­po­litik liegt auf Bundes­staaten-Ebene, die verein­zelt hohe Zuwachs­raten von Projekten im Bereich Erneu­er­barer Ener­gien verzeichnen. Seit 2016 liegt der jähr­liche Zubau von Solar­energie in den USA bei über 10 Giga­watt. Analysten der US-ameri­ka­ni­schen Forschungs­ein­rich­tung Bloom­bergNEF gehen davon aus, dass der Anteil Erneu­er­barer Ener­gien am Ener­giemix 2050 bei 43 Prozent liegen wird.

hep entschied sich 2019 für einen Standort in Port­land, Maine, sowie für eine stra­te­gi­sche Part­ner­schaft mit dem US-ameri­ka­ni­schen Projekt­ent­wickler ReNew Petra. Gemeinsam wollen die beiden Unter­nehmen in den nächsten drei Jahren Solar­pro­jekte mit einer kombi­nierten Leis­tung von 300 Mega­watt entwickeln.

als PDF herun­ter­laden