hep global GmbH Green Bond - hep

News­über­sicht

hep glo­bal GmbH Green Bond

20. April 2021

hep glo­bal GmbH beschließt Bege­bung eines 6,5 % Green Bonds 2021/2026 im Volu­men von bis zu 25 Mio. Euro

DATEV Challenge Roth powered by hep

Güg­lin­gen, 20. April 2021 – Die hep glo­bal GmbH, ein inter­na­tio­na­ler Spe­zia­list für die Ent­wick­lung, Rea­li­sie­rung und Betriebs­füh­rung von Pho­to­vol­ta­ik-Pro­jek­ten sowie über Toch­ter­ge­sell­schaf­ten Invest­ment-Mana­ger für Solar-Fonds, hat beschlos­sen, eine Unter­neh­mens­an­lei­he (ISIN: DE000A3H3JV5) mit einem Gesamt­vo­lu­men von bis zu 25 Mio. Euro zu bege­ben, die über die Lauf­zeit von fünf Jah­ren einen Kupon von 6,5 % p.a. bie­tet. Das Wert­pa­pier qua­li­fi­ziert sich als Green Bond, da die Nach­hal­tig­keits-Rating­agen­tur imug im Rah­men einer Second Par­ty Opi­ni­on (SPO) bestä­tigt hat, dass die Grü­ne Anlei­he der hep glo­bal GmbH in Ein­klang mit den Green Bond Princi­ples (GBP), her­aus­ge­ge­ben von der Inter­na­tio­nal Capi­tal Mar­ket Asso­cia­ti­on (ICMA), steht.

Im Rah­men des öffent­li­chen Ange­bots in Deutsch­land, Öster­reich und Luxem­burg kön­nen inter­es­sier­te Anle­ger den Green Bond ab dem 29. April 2021 bis zum 12. Mai 2021, 12 Uhr (vor­zei­ti­ge Schlie­ßung vor­be­hal­ten) über die Zeich­nungs­funk­tio­na­li­tät „Direct­Place“ der Deut­sche Bör­se AG im Han­dels­sys­tem XETRA zeich­nen. Gleich­zei­tig erfolgt durch die Qui­rin Pri­vat­bank AG als Bookrun­ner eine Pri­vat­plat­zie­rung an qua­li­fi­zier­te Anle­ger in Deutsch­land und aus­ge­wähl­ten ande­ren euro­päi­schen Län­dern. Als Finan­cial Advi­sor fun­giert die Lewis­field Deutsch­land GmbH.

Die inha­ber­ge­führ­te hep glo­bal-Grup­pe ver­fügt über eine star­ke Kom­bi­na­ti­on aus lang­jäh­ri­ger Pho­to­vol­ta­ik- und Invest­ment-Exper­ti­se. Im Bereich „Ser­vices“ agiert das Unter­neh­men als inter­na­tio­na­ler Spe­zia­list für die Ent­wick­lung, den Bau und den Betrieb von Solar­parks aus einer Hand mit Fokus auf USA, Japan, Deutsch­land und Kana­da. Im Bereich „Invest­ments“ deckt hep die Kon­zep­ti­on, das Manage­ment und den Ver­trieb von Alter­na­ti­ven Invest­ment­fonds über eine eige­ne Kapi­tal­ver­wal­tungs­ge­sell­schaft ab. Stan­dar­di­sier­te Pro­zes­se zwi­schen den Berei­chen „Ser­vices“ und „Invest­ments“ ermög­li­chen schnel­le Trans­ak­tio­nen mit gerin­gen Kosten.

Der erfolg­rei­che Track-Record setzt sich aus 800 MWp ent­wi­ckel­ter Leis­tung und einem Fonds­vo­lu­men von ca. 268 Mio. Euro (per 31.03.2021) unter Manage­ment zusam­men. Mit einer Pipe­line von 5,3 GWp ver­fügt hep über eine star­ke Basis für wei­te­res dyna­mi­sches Wachs­tum. So beträgt allein der aus Markt­wer­ten erwart­ba­re Gesamt­um­satz aus soge­nann­ten Late-Sta­ge-/No­ti­ce-to-pro­ceed-Pro­jek­ten bis 2025 über 500 Mio. Euro.

Nach­dem hep in den letz­ten 10 Jah­ren Pro­jekt­ent­wick­lungs­dienst­leis­tun­gen vor­nehm­lich über eige­ne Pro­jekt­ent­wick­lungs-Fonds finan­ziert hat, erfolgt mitt­ler­wei­le die soge­nann­te Ear­ly-Sta­ge- und Acti­ve-Deve­lo­p­ment-Pro­jekt­ent­wick­lung auf eige­ne Rech­nung. Die­se Ent­wick­lungs­pha­sen zeich­nen sich durch eine deut­lich grö­ße­re Zahl an Pro­jek­ten am Markt und signi­fi­kant höhe­re Mar­gen im Ver­gleich zu den nach­fol­gen­den Pha­sen bei gleich­zei­tig gerin­gem Kapi­tal­be­darf je pro­jek­tier­tem KWp aus. 

Vor die­sem Hin­ter­grund ist der Emis­si­ons­er­lös aus dem Green Bond 2021/2026 zu rund 75 % für die Finan­zie­rung des Erwerbs zukünf­ti­ger Pho­to­vol­ta­ik­pro­jek­te in der Ear­ly-Sta­ge- und Acti­ve-Deve­lo­p­ment-Pha­se vor­ge­se­hen. Rund 25 % der zuflie­ßen­den Mit­tel sind für das Working Capi­tal zum Auf- und Aus­bau der hep glo­bal-Grup­pe eingeplant.

Chris­ti­an Hamann, Grün­der und CEO der hep glo­bal GmbH: „Wir ver­fü­gen über eine gewal­ti­ge Pro­jekt­pipe­line mit 5,3 GWp, die wir mit unse­rer lang­jäh­rig auf­ge­bau­ten Kom­pe­tenz nun auf eige­ne Rech­nung ent­wi­ckeln und wei­ter aus­bau­en wollen.“

Der von der Com­mis­si­on de Sur­veil­lan­ce du Sec­teur Finan­cier („CSSF“) in Luxem­burg gebil­lig­te sowie an die Bun­des­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht („BaFin“) in Deutsch­land und die Öster­rei­chi­sche Finanz­markt­auf­sichts­be­hör­de („FMA“) noti­fi­zier­te Wert­pa­pier­pro­spekt ist auf der Inter­net­sei­te der hep glo­bal GmbH (www.hep.global/green-bond) ver­füg­bar.

Der Green Bond soll vor­aus­sicht­lich am 18. Mai 2021 in den Han­del im Open Mar­ket der Deut­sche Bör­se AG (Frei­ver­kehr der Frank­fur­ter Wert­pa­pier­bör­se) ein­be­zo­gen werden.

Eck­da­ten des Green Bonds 2021/2026

Emit­ten­tin hep glo­bal GmbH
Finan­zie­rungs­in­stru­ment Green Bond (klas­si­fi­ziert gemäß imug/SPO)
Volu­men Bis zu 25 Mio. Euro
ISIN/WKN DE000A3H3JV5 / A3H3JV
Kupon 6,5 % p.a.
Aus­ga­be­preis 100 %
Stü­cke­lung 1.000 Euro
Ange­bots­frist 29. April bis 12. Mai 2021 (12:00 Uhr)
Valu­ta 18. Mai 2021
Lauf­zeit 5 Jah­re: 18. Mai 2021 bis 18. Mai 2026 (aus­schließ­lich)
Zins­zah­lung Halb­jähr­lich, nach­träg­lich am 18. Novem­ber und 18. Mai eines jeden Jah­res (erst­mals 2021)
Rück­zah­lungs­ter­min 18. Mai 2026
Rück­zah­lungs­be­trag 100 %
Sta­tus Nicht nach­ran­gig, nicht besichert
Son­der­kün­di­gungs­rech­te der Emittentin
  • Ab 19. Mai 2024 zu 102 % des Nennbetrags
  • Ab 19. Mai 2025 zu 101 % des Nennbetrags
Kün­di­gungs­rech­te der Anlei­he­gläu­bi­ger und Covenants
  • Kon­troll­wech­sel
  • Dritt­ver­zug
  • Nega­tiv­ver­pflich­tung
  • Aus­schüt­tungs­ver­bot bis 5,5 Mio. Euro EK in 2021, bis 11 Mio. Euro EK in 2022 und bis 15 Mio. Euro EK ab 2023
  • Aus­schüt­tungs­be­gren­zung auf 50 % des Betrags, der den jeweils gül­ti­gen EK-Schwel­len­wert übersteigt
  • Zuwi­der­hand­lung gegen Belas­sungs­ver­ein­ba­rung für Gesellschafterdarlehen
  • Trans­pa­renz­ver­pflich­tung
  • Posi­tiv­ver­pflich­tung
Anwend­ba­res Recht Deut­sches Recht
Pro­spekt
  • Von der Com­mis­si­on de Sur­veil­lan­ce du Sec­teur („CSSF“) in Luxem­burg gebil­lig­ter Wert­pa­pier­pro­spekt mit Noti­fi­zie­rung an die Bun­des­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht („BaFin“) in Deutsch­land und die Öster­rei­chi­sche Finanz­markt­auf­sichts­be­hör­de („FMA“).
  • Die Bil­li­gung des Pro­spekts ist nicht als Befür­wor­tung der ange­bo­te­nen Wert­pa­pie­re zu verstehen.
Bör­sen­seg­ment Open Mar­ket der Deut­sche Bör­se AG (Frei­ver­kehr der Frank­fur­ter Wertpapierbörse)
Finan­cial Advisor Lewis­field Deutsch­land GmbH
Bookrun­ner Qui­rin Pri­vat­bank AG

Wich­ti­ger Hinweis: 

Die­se Ver­öf­fent­li­chung ist weder ein Ange­bot zum Ver­kauf noch eine Auf­for­de­rung zur Abga­be eines Ange­bots zum Kauf von Wert­pa­pie­ren. Die Wert­pa­pie­re, die Gegen­stand die­ser Ver­öf­fent­li­chung sind, wer­den durch die Emit­ten­tin aus­schließ­lich in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, dem Groß­her­zog­tum Luxem­burg und der Repu­blik Öster­reich im Wege eines öffent­li­chen Ange­bots ange­bo­ten. Außer­halb der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, des Groß­her­zog­tums Luxem­burg und der Repu­blik Öster­reich erfolgt kein öffent­li­ches Angebot.

Die Wert­pa­pie­re wer­den nicht gemäß dem U.S. Secu­ri­ties Act von 1933 in der jeweils gel­ten­den Fas­sung („Secu­ri­ties Act“) regis­triert und dür­fen nicht ohne Regis­trie­rung gemäß dem Secu­ri­ties Act oder Vor­lie­gen einer anwend­ba­ren Aus­nah­me­re­ge­lung von den Regis­trie­rungs­pflich­ten in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten ange­bo­ten oder ver­kauft werden.

Die­se Ver­öf­fent­li­chung stellt kei­nen Pro­spekt dar. Die Anla­ge­ent­schei­dung inter­es­sier­ter Anle­ger bezüg­lich der in die­ser Ver­öf­fent­li­chung erwähn­ten Wert­pa­pie­re soll­te aus­schließ­lich auf Grund­la­ge des von der Emit­ten­tin im Zusam­men­hang mit dem öffent­li­chen Ange­bot die­ser Wert­pa­pie­re erstell­ten Wert­pa­pier­pro­spek­tes und der Anlei­he­be­din­gun­gen getrof­fen wer­den, die jeweils auf der Web­sei­te der Emit­ten­tin unter www.hep.global/green-bond kos­ten­los ein­seh­bar sind.

Die­se Mit­tei­lung ent­hält zukunfts­ge­rich­te­te Aus­sa­gen. Die­se Aus­sa­gen basie­ren auf den aktu­el­len Ansich­ten, Erwar­tun­gen, Annah­men und Infor­ma­tio­nen des Manage­ments der hep glo­bal GmbH. Zukunfts­ge­rich­te­te Aus­sa­gen sind nicht als Ver­spre­chen zukünf­ti­ger Ergeb­nis­se und Ent­wick­lun­gen zu ver­ste­hen und beinhal­ten bekann­te und unbe­kann­te Risi­ken und Unsi­cher­hei­ten. Ver­schie­de­ne Fak­to­ren kön­nen dazu füh­ren, dass die tat­säch­li­chen zukünf­ti­gen Leis­tun­gen oder Ereig­nis­se wesent­lich von den in die­sen Aus­sa­gen beschrie­be­nen abwei­chen, und weder das Unter­neh­men noch irgend­ei­ne ande­re Per­son über­nimmt die Ver­ant­wor­tung für die Rich­tig­keit der in die­ser Mit­tei­lung geäu­ßer­ten Mei­nun­gen oder der zugrun­de lie­gen­den Annah­men. Die Gesell­schaft über­nimmt kei­ne Ver­pflich­tung, zukunfts­ge­rich­te­te Aus­sa­gen zu aktua­li­sie­ren. Dar­über hin­aus ist zu beach­ten, dass alle zukunfts­ge­rich­te­ten Aus­sa­gen nur zum Datum die­ser Mit­tei­lung Gül­tig­keit haben und dass die Gesell­schaft kei­ne Ver­pflich­tung über­nimmt, sofern dies nicht gesetz­lich vor­ge­schrie­ben ist, zukunfts­ge­rich­te­te Aus­sa­gen zu aktua­li­sie­ren oder an tat­säch­li­che Ereig­nis­se oder Ent­wick­lun­gen anzu­pas­sen. Die Gesell­schaft und ihre ver­bun­de­nen Unter­neh­men leh­nen aus­drück­lich jede Ver­pflich­tung ab, die in die­ser Mit­tei­lung ent­hal­te­nen zukunfts­ge­rich­te­ten Aus­sa­gen zu aktua­li­sie­ren, zu über­prü­fen oder zu kor­ri­gie­ren, sei es auf­grund neu­er Infor­ma­tio­nen, zukünf­ti­ger Ent­wick­lun­gen oder aus ande­ren Gründen.

NACHHALTIGE GELDANLAGEN
MIT SINN UND WEITBLICK