Wer zahlt im Schadensfall?

Als Eigentümer der Photovoltaikanlagen, kümmern wir uns natürlich auch um den nötigen Versicherungsschutz. Sollten durch äußere Umstände, Schäden an der PV-Anlage entstehen oder durch diese an Ihrem Gebäude Schäden verursacht werden, dann sorgen wir für eine unkomplizierte und für Sie kostenlose Schadensregulierung.

Wie groß muss mein Dach sein?

Die Dachfläche sollte mindestens eine Größe von 1500 m² haben und es sollte eine Stromabnahme von 100’000 kWh/Jahr vorhanden sein.

Was passiert, wenn die Solarmodule mit Schnee bedeckt sind?

Solarmodule wandeln Sonnenlicht in Strom um. Wenn Ihre Module mit Schnee bedeckt sind, können sie keinen Strom erzeugen. Schnee ist in der Regel nicht schwer genug, um strukturelle Probleme mit den Modulen zu verursachen, und da die meisten Module in einem Winkel geneigt sind, rutscht der Schnee ab. Sollte sich doch einmal Schnee ansammeln, lassen sich die Module leicht reinigen.

Wie lange können Solarmodule noch weiterlaufen?

Erfahrungswerte in Bezug auf die Lebensdauer von Solarmodulen, speziell kristalline Module, belaufen sich auf mittlerweile 25 bis 30 Jahre. Es zeigt sich heute, dass Module keine größeren Ertragseinbußen aufgrund von Degradation vorweisen.