Solarpaket soll Solarwende in Deutschland beschleunigen

Die Bundesregierung hat sich auf eine Reform des Klimaschutzgesetztes geeinigt, die vor allem den Ausbau von Solarenergie fördern soll. Das neue Solarpaket, beschlossen nach intensiven Verhandlungen zwischen SPD, Grünen und FDP, zielt darauf ab, Photovoltaik als zentrale Säule der deutschen Energiewende weiter auszubauen. Es folgt den ambitionierten Zielen der Bundesregierung, bis 2030 80% des Stroms aus erneuerbaren Energien zu beziehen.

Im vergangenen Jahr hat sich der Zubau von Solaranlagen auf 14,1 Gigawatt fast verdoppelt, wodurch die Gesamtleistung in Deutschland auf 81,7 Gigawatt anstieg. Zentraler Aspekt des Solarpakets ist die gleichmäßige Aufteilung von neu installierten Photovoltaikanlagen auf Gebäudedächern und Freiflächen. Jährlich sollen nun 19 Gigawatt zugebaut werden, um das Ziel von 215 Gigawatt bis 2030 zu erreichen.

Die Initiativen des Solarpakets I werden durch verbesserte Förderbedingungen und entbürokratisierte Prozesse unterstützt, um den Bau und die Inbetriebnahme von Solaranlagen auf Wohnhäusern, über Parkplätzen sowie auf Gewerbegebäuden und Agrar- bzw. Grünflächen zu beschleunigen. Auf letzteren soll verstärkt Agri-Photovoltaik zum Einsatz kommen, um Flächen mehrfach zu nutzen und landwirtschaftliche Interessen zu wahren.

Ebenfalls erleichtert wird die Installation und Registrierung von Balkonkraftwerken und der Zugang zu Mieterstromprojekten, um privaten Haushalten attraktivere Möglichkeiten zur Eigenstromerzeugung zu bieten.

Lesen Sie hier mehr über die Hintergründe zum Solarpaket I.


Die hep-Unternehmensgruppe ist auf die Entwicklung, den Bau, den Betrieb und die Finanzierung von Solarparks weltweit spezialisiert und bietet verschiedene Produkte und Services für Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen an. Erfahren Sie mehr über unser Investment- und Serviceangebote auf www.hep.global.

Quellen: Mehr Photovoltaik mit Solarpaket | Bundesregierung, Was das Solarpaket der Ampel steckt bringen soll – ZDFheute

Up to date bleiben:
Mit dem hep solar Newsletter.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner