Update zum Cyberangriff

hep Konzernabschluss 2022

Güglingen, 18. Juli 2023

Angriffe aus dem Internet auf die Sicherheit von IT-Systemen werden immer zahlreicher. Neun von zehn Unternehmen in Deutschland sind bereits Opfer einer solchen Cyber-Attacke geworden, hat der Branchenverband Bitkom ermittelt. Anfang Juni wurde auch die hep global GmbH Ziel eines Cyberangriffs.

Dem Protokoll folgend wurden im ersten Schritt alle potenziell betroffenen Systeme umgehend vom Netz genommen und isoliert. Dank weiterer Sofortmaßnahmen und einer engen Zusammenarbeit mit Behörden und externen IT-Sicherheitsexperten konnte hep die Geschäftskontinuität sicherstellen.

Über unsere Website haben wir von Anfang an über den Angriff informiert, weil wir großen Wert auf Offenheit und Transparenz legen. Wir haben Anzeige gegen Unbekannt erstattet und der Datenschutzbehörde den Fall gemeldet, außerdem haben wir unsere Mitarbeitenden sowie einzelne Anlegergruppen gesondert informiert und unsere konkrete Unterstützung angeboten.

Außerdem haben wir auf allgemeingültige Empfehlungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verwiesen. Dazu gehört unter anderem, Passwörter für Online-Dienste zu ändern und noch mehr als sonst auf verdächtige E-Mails, Phishing-Versuche oder betrügerische Aktivitäten zu achten, die auf persönlichen Daten basieren könnten.

Aktuell dauern die Ermittlungen zum Cyberangriff noch an.

Falls Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen: cyber@hep.global

Ihr persönlicher
Kontakt

Katrin Wolf

Expert
Corporate Communications

Up to date bleiben:
Mit dem hep solar Newsletter.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner